Referatai, kursiniai, diplominiai
Projektas apie Šveicariją.
Vokiečių kalba  Pateiktys   (7 psl., 3,92 MB)
Meine Katzen
2009-06-05
Ein richtiger Katzenfan bin ich seit ziemlich genau 3 Jahren, als ich die kleine Maura verletzt und ausgehungert fand und in unsere Wohnung brachte. Das arme Kätzchen hatte eine schlimme Entzuendung im Maul und konnte nicht mehr fressen. Die Zähne standen schief und krumm und das ganze Maul war eitrig. Nach ein paar Tagen konnte ich es nicht mehr mit ansehen, schnappte das Kätzchen und brachte es zum Tierarzt. Dieser hatte so etwas selbst noch nicht gesehen und konnte sich die Ursache auch nicht erklären. Am nächsten Tag konnten wir Maura wieder abholen.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (4 psl., 51,06 kB)
Vilnius
2009-06-06
Litauen ist so schönes Land, dass man keine Fakten oder Zahlen braucht. Litauen ist ein kleiner Staat nur 3 milionen Menschen leben hier, aber diese Menschen sind sehr verschiedene Leute. Vilnius ist die Haupstadt und die größte Stadt in Liatuen. In Vilnius findet man viel was zu sehen, die Altstadt ist richtig schön und alt. In der Altstadt befinden sich die beste Cafes und Restaurants, dort macht man ein gutes Essen und die Laune ist die beste in der Stadt.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 4,51 kB)
Friedrich Schiller
2009-06-12
In dem kleinen Städchen Marbach am Neckar ist am 10. November 1759 Friedrich Shiller geboren. Der Junge war bagabt und lernte auch fleissig. Von 13 Jahren musste er gegen seinen Willen auf die Millitärschule gehen. Dort studierte Schiller Medizin. In Würtenberg herrschte damals Tyrannei, auch in der Schule herrschte die strengste Disziplin. Hier war die beschränkte Freiheit. Darf man nicht alles machen. Bücher mit neuen Ideen waren verboten.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 4,11 kB)
Vilnius
2009-06-12
Litauen ist so schönes Land, dass man keine Fakten oder Zahlen braucht. Litauen ist ein kleiner Staat nur 3 milionen Menschen leben hier, aber diese Menschen sind sehr verschiedene Leute. Vilnius ist die Haupstadt und die größte Stadt in Liatuen. In Vilnius findet man viel was zu sehen, die Altstadt ist richtig schön und alt. In der Altstadt befinden sich die beste Cafes und Restaurants, dort macht man ein gutes Essen und die Laune ist die beste in der Stadt.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 5,54 kB)
Mit sechs oder sieben Jahren kommen die Kinder in die Hauptschule-Mitellschule. Ab Jahr 2000 dauert die Hauptschule 10 Jahre, danach kommt das profilierte Lernen, nach einer 10-Jährigen Hauptschule. Nach der 10-ten Klasse wechseln die Schüler eine andere Schulform. Sie können ein Profil oder eine neue Schule, Gymnasium wählen. Jedes Kind muß bis 16 Jahre eine Schule besuchen. So ist das Gesetz. Danach kann er frei sein, keine Schule besuchen. Dann hat er keine Berufschancen oder wenige Berufschancen als andere.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 3,67 kB)
Die Berufswahl
2009-06-16
Ich meine, daß die Berufswahl eine der wichtigsten Fragen im Leben der Jugendlichen ist. Welche Ratschläge gibt es für die Berufswahl ? Zuerst muß man seine Fähigkeiten richtig einschätzen. Man muß gut informiert sein, denn je mehr wir wissen, desto leichter ist die Entscheidung. Wenn man Jungen und Mädchen über 12 Jahren nach ihren Traumberufen befragt, sehnen sich alle offenbar danach, einmal "im Rampenlicht " zu stehen.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 3,65 kB)
Neue Technologien
2009-06-25
Strategie 2005: Innovation - neue Technologien. Multimedia -Initiative Niedersachsen. Internet und Neue Technologien. Die Nachfrage nach hochwertigen Automatisierungslösungen ist ungebrochen. Der rasante Innovationsfortschritt insbesondere in der Informationstechnik und Sensorik zielt auf eine Aufwertung des Roboters als eines zentralen Bausteins wirtschaftlicher Automatisierung. Durch ein weiterhin steigendes Leistungs-/Kostenverhältnis werden zahlreiche Anwendungen und neue Einsatzgebiete erschlossen.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (4 psl., 13,85 kB)
Die Fabeln
2009-06-26
Der Schiffbrüchige. Der Löwenanteil. Löwe, Esel und Fuchs. Die Shlange, das Wiesel und die Mäuse. Ein reicher Athener machte mit andern eine Seefahrt. Als ein heftiger Sturm aufkam und das Shiff kenterte, suchten sich alle andern durch Schwimmen zu retten. Der Athener aber, der bei jeder Gelegenheit die Athene anrief, gelobte ihr wunder was, wenn sie ihn rette. Da sagte einer von den Shiffbrüchigen, der in der Nähe schwamm: "Beten kannst du zu Athene, aber du musst auch schwimmen!"
Vokiečių kalba  Rašiniai   (1 psl., 4,04 kB)
Kaunas
2009-06-26
Kaunas ist das zweitgrößte Industrie-,Wissenschaft-und Kulturzentrum Litauens. Eines der schönsten Gebäude ist das Rathaus mit einen eleganten, dreiundfünfzig Meter hohem Turm. Es wurde im sechzehnten Jahrhundert erbaut. Die Einheimischen nennen es "Weißer Schwan". Um das Rathaus herum befinden sich auch viele andere bemerkenswerte Denkmäler. Legende von der Stadtgründung. Zu einer Zeit, als die Litauer noch die Sonne, den Mond und den Donnergott Perkūnas verehrten, da hüteten die Vaidilutės genannten Priester-Jungfrauen in den undurchdringlichen Eichenwäldern das Ewige Feuer.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (2 psl., 4,25 kB)
Thomas Mann
2009-07-16
Lebenslauf des Thomas Mann. Thomas Mann wurde am 6. Juni 1875 als Spross einer alteingesessenen, wohlhabenden Lübecker Kaufmannsfamilie geboren. Zu seiner engeren Familie zählten seine drei Geschwister Heinrich, Julia und Karla. Nach dem Tod des Vaters, der 1891 an Krebs starb, übersiedelte die Familie 1894 nach München, wo Thomas Mann zunächst als Volontär bei einer Versicherungsgesellschaft tätig war und Vorlesungen an der Technischen Universität belegte. Nach einem zweijährigen Italienaufenthalt mit seinem Bruder Heinrich (1896-1898, Rom und Palestrina) versuchte er sich zwischen 1898 und 1899 literarisch als Mitarbeiter von Albert Langens satirischer Zeitschrift Simplicissimus.
Vokiečių kalba  Pagalbinė medžiaga   (7 psl., 60,93 kB)
Das Museum. Die Schweiz. Du hast Zahznschmerzen. Essen und Trinken. Wohnung. Im Litauen gibt es viele Museen. Viele Museen hat die Hauptstadt Vilnius. Besonders interessant ist das Vilniusser Burgmuseum. Es hat seinen Sitz im Turm der alten Oberen Burg. Der gotische, Anfang des 15 Jahrhunderts erbaute Turm steht hoch über der litauischen Hauptstadt und ist das Wahrzeichen der Stadt Vilnius.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (5 psl., 5,07 kB)
Das Museum
2009-08-25
Penki rašinėliai. Das Museum. Die Schweiz. Du hast Zahnschmerzen. Essen und Trinken. Wohnung. Im Litauen gibt es viele Museen. Viele Museen hat die Hauptstadt Vilnius. Besonders interessant ist das Vilniusser Burgmuseum. Es hat seinen Sitz im Turm der alten Oberen Burg. Der gotische, Anfang des 15. Jahrhunderts erbaute Turm steht hoch über der litauischen Hauptstadt und ist das Wahrzeichen der Stadt Vilnius. Gegenwärtig sind hier in mehreren Stockwerken archäologische Funde, altertümliche Gegenstände ausgestellt.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (5 psl., 5,13 kB)
Der Euro
2010-03-10
Die Einführung des EURO wird nicht umsonst als “Jahrhundertprojekt” bezeichnet. Diese gemeinsame Währung für rund 370 Millionen Bürger der Europäischen Union wird Europas Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken. Die Währungsunion bringt wesentliche Vorteile und Chancen. Durch den EURO fällt ein weiterer Nachteil gegenüber den USA und Japan weg: Es wird in der EU, wo schon jetzt eine höhere Wirtschaftsleistung als in den beiden zuvor genannten Staaten erwirtschaftet wird, mit einer einzigen Währung gezahlt werden können. Jahrelang leisteten sich die Mitgliedsstaaten der EU den Luxus von verschieden Währungen.
Vokiečių kalba  Rašiniai   (6 psl., 10,55 kB)
Birštonas. Druskininkai. Neringa. Palanga. Anykščiai. Ignalina.
Vokiečių kalba  Referatai   (7 psl., 1,19 MB)
Die Gerichte
2010-10-06
Morgens frühstucke ich meistenes Brot mit Bütter,Käse und ich trinke Tee.Und dann gehe ich in die Schule.Dort habe ich das Pausenbrot,das ist zu Hause vorbereite oder in Bufet kaufe.Ich esse zum Pausenbrot Hörnchen mit Schicken und mit Paprika oder Tomaten.Ich esse auch Obst,zum Beispiel Apfel,Bannanen.Manchmal habe ich auch Woffeln, Schokolade.Am Vormittag trinke ich wenig.
Wolfgang Borchert
2010-10-06
"Du, Mann an der Maschine und Mann in der Werkstatt. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst keine Wasserrohre und keine Kochtöpfe mehr machen - sondern Stahlhelme und Maschinengewehre, dann gibt es nur eins: sag nein! Du Forscher im Laboratorium. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst einen neuen Tod erfinden gegen das alte Leben, dann gibt es nur eins: sag nein! ..." Aus: "Dann gibt es nur eins!" Dieser pazifistische Appell waren die letzten Worte, die der junge Dichter Wolfgang Borchert niederschrieb; die Worte eines Sechsundzwanzigjährigen, der, gezeichnet vom zweiten Weltkrieg, im Sterben lag. Wer war dieser Mensch, der den zerstörerischen Kräften solche mutigen, klaren Worte entgegenstemmte?
Vokiečių kalba  Referatai   (11,42 kB)